Refr.:
Du, du bist jung und zeigst schon deine Wirkung.
Du, du bist jung und sein Blut gerät in Wallung.
Sitzt kokett und er ist ganz schön fett.
Du, du bist jung und er zeigt dir seine Sammlung.
Du, so blutjung, gibt dir Geld für seine Spannung.
Hechelt laut, du bist schon gut gebaut.

Du bist auf dich gestellt, du bist in deiner Welt,
Du bist so süß, du hast den ganzen Tag für dich allein,
Niemand der fragt, was du eigentlich machst.
Die Ma, die arbeitet schwer, dein Pa, der schuftet so sehr
Für die paar Kröten da, und so hat keiner Zeit 
Für deine Storys, deine Nöte, für deine Kindheit.

Du treibst Dich stundenlang, so völlig ohne Zwang
Auf dem Bahnhof rum, du spielst dein eigenes Spiel,
Du weißt nicht für wieviel?
Du hast es einfach zu Haus, den Schlüssel hast du ja
Und sonst ist auch keiner da, für dich ganz allein,
Du möchtest doch nur bei jemand im Herzen sein.

Refr.: Dein Rock ist viel zu kurz, dein T-Shirt viel zu eng,
Die Haare blond und lang, da kommt der erste Typ
Du bist doch viel zu jung.
Er schaut dich fordernd an, er langt dich prüfend an,
Er winkt mit Scheinen rum, bist Du denn völlig dumm,
mit deinen 14 Jahren und deinen blonden Haaren? 

Du steckst das Geld schnell weg, du steigst ins Auto ein,
Zu diesem stinkenden Schwein, er spielt an dir rum,
Und er labert dich voll, von seinen starken Gefühlen.
Du hörst ihn schon nicht mehr, dein Magen rebelliert,
Er schießt 's in dich rein, es ist viel zu spät,
Er ist so erregt, dass es weitergeht.

Du siehst ihn heulend an, du ziehst dich ganz schnell an,
Du springst aus dem Auto raus, die Kacke in Dir drin,
Du wirst sie nie mehr los, es ist skrupellos.
Es sieht dir jeder an,
Die Brücke lädt dich ein, spring ins Wasser rein,
Lass dich treiben so weit, bis du nichts mehr spürst.

Refr.:
Du, du warst jung und dein Leben war noch vor dir.
Du, du warst dumm, hast gedacht, alles so easy,
14 Jahr und so blondes Haar.
Du warst jung und dein Leben war noch vor dir.
Du, so blutjung und du wirst keine 15.
So ein Schwein und er geht wieder heim.